Pressemitteilung der Stadt Oberhausen

Zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Covid-19-Virus wurden in der vergangenen Woche alle Sporthallen und Schwimmbäder mit wenigen Ausnahmen für den Schulsport und den Schwimmunterricht geschlossen.

Leider kam es auf einigen städtischen Sportplätzen in den letzten Tagen zu nicht coronakonformen Nutzungen. Dieses Verhalten einzelner Sportlerinnen und Sportler ist nicht akzeptabel.

Die bislang schon eingeschränkten Optionen zur Nutzung der Sportanlagen müssen vor diesem Hintergrund weiter reduziert werden. Der Krisenstab hat deshalb entschieden, dass die Oberhausener Sportfreianlagen ab Donnerstag, 19.11.2020, bis auf weiteres nur noch montags bis freitags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr für den Schulsport und den Individualsport zur Verfügung stehen. Außerhalb dieser Zeiten, somit auch an Wochenenden, werden die Anlagen verschlossen und für jegliche Sportausübung und sonstige Nutzung gesperrt.

Die Stadt Oberhausen bedauert diese Einschränkungen für die Mehrheit der verantwortungsvollen Sportlerinnen und Sportler aufgrund des Fehlverhaltens einiger weniger Bürgerinnen und Bürger vornehmen zu müssen.