OTV-Übungsleiterin Martina Eumann trotzt Corona

Auch die Kindergruppen des OTV sind betroffen von den durch Corona erlassenen Verboten für so viele Veranstaltungen, Unternehmungen, Treffen. Martina Eumann ist seit 26 Jahren eine der Übungsleiterinnen im OTV. Drei Gruppen für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren betreut sie für den Verein jede Woche in der Halle – oder besser, betreute sie – bis das Virus alles lahmlegte. Jetzt zum zweiten Mal in diesem Jahr, und das in der schönsten Zeit des Jahres, der Adventszeit.

Außergewöhnliche Stunden für die Kids gab es immer wieder im Plan der erfahrenen und engagierten Übungsleiterin – seien es Kletterpartien im tree2tree oder Sportabzeichen ablegen auf dem OTV-Gelände am Gatterdamplatz oder Fahrrad fahren mit den Kids am Ruhrpark. Aber die geplanten Weihnachtsfeiern, die Übergabe der üblichen Stutenkerle an die Kleinen – nichts läuft in diesem Jahr.

Martina Eumann gab sich damit nicht zufrieden. „Ich weiß, dass viele Kinder die Bewegungsstunde vermissen“, sagt sie. „Und ich habe mir überlegt, den Kindern etwas an die Hand zu geben, damit sie sich zuhause sportlich betätigen können.“ Gemein-sam mit Sohn Johannes und Schwiegertochter Sabrina, die ebenfalls als ÜL des OTV Kindergruppen leiten, wurden von dem Trio Bastelanleitungen (Download weiter unten) auf Würfeln entworfen, mithilfe derer man zuhause verschiedene Bewegungsaufgaben abarbeiten kann. Mama und Papa können auch mitturnen. Diese Bastelanleitungen sollten die Kinder bekommen. Sohn Johannes, der im OTV für die Mitgliederverwaltung verantwortlich ist, lieferte die Adressen – auch die der Kinder der anderen Übungsleiterinnen für weitere Kindergruppen im OTV.

Schnell stellte die Gruppe fest, dass die Post sehr schwer und damit sehr teuer werden würde. Engagement pur: Martina Eumann setzte sich aufs Rad und verteilte die Überraschungen: Zwei Stunden Fahrt durch Alstaden, zwei rund ums EKO, drei durch die City und die Dümptener Heide, mit dem Auto dann noch durch Osterfeld. „Zum Glück war das Wetter schön, das Radfahren machte Spaß und ich hatte Bewegung“, erklärt sie. Nur wenige Briefe mussten noch per Post verschickt werden.

Anstelle der Übergabe der üblichen Stutenkerle in den Sportstunden hatte Familie Eumann die Idee, in einer Bäckerei Gutscheine zu besorgen, die die Kids einlösen konnten. Diese Gutscheine lagen den Bastelanleitungen bei.

Schnell erreichten die ersten Danksagungen mitsamt Fotos der Kinder die Übungsleiterin. Eltern und Kinder waren überrascht und begeistert.

Die nahe Zukunft der Sportgruppen um Martina Eumann liegt dennoch in den Sternen. Trainingsort ist die Willy-Jürissen-Halle – und die ist zum Impfzentrum geworden und steht zunächst bis zum Herbst als Trainingsstätte nicht mehr zur Verfügung. Ob es gelingen wird, eine Ausweichmöglichkeit zu finden? Martina Eumann mag nicht daran denken, dass sie nicht mehr arbeiten kann mit ihren Schützlingen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.