OTVer bei Teil II der Winterlaufserie in Duisburg

OTVer bei Teil II der WLS in Duisburg

Der Wettergott meinte es gut mit den über 1800 Teilnehmern des zweiten Laufes der Duisburger Winterlaufserie über 7,5 Kilometer. Bei guten klimatischen Bedingungen legte das Feld zuerst eine 2,5-Kilometer-Runde rund um die MSV-Arena zurück und absolvierte danach die Strecke vom ersten Lauf über 5 Kilometer.

Sechs OTVer mischten hier mit; der Jüngste des Teams, Benjamin Noel, überquerte die Ziellinie im Eintracht-Stadion als Erster nach 36:42 min. In diesem Lauf wurde er 33. der M35, in der Addition beider Läufe verlor er zwei Plätze und rangiert nun an Position 35. Rainer Antonin folgte in der M70 in 42:51 min., belegte damit Rang vier in diesem Lauf und blieb in der Gesamtwertung auf Platz drei. Wolfgang Tzscheppan beendete seinen Lauf in Sichtweite auf Antonin in 42:59 min. und schob sich in der M65 um drei Ränge auf Platz 14 vor. Theo van Löchtern konnte in der M85 sein Ziel, unter einer Stunde zu blieben, leider nicht verwirklichen. Mit 1:01,33 Std. errang er knapp hinter dem Ersten zwar Position zwei, steht aber gesamt weiterhin auf Rang eins. Nach dreimonatiger Verletzungspause zog Detlef Sonntag zum ersten Mal wie-der die Laufschuhe an. In 1:01,36 Std. erreichte er auf Tuchfühlung hinter van Löchtern, der einen grandiosen Zielsprint aus dem Ärmel schüttelte, Rang 42 der M65. Dieter Kremhoff musste leider schon nach einem Kilometer aufgeben.

Auf dem Foto vlnr: Theo van Löchtern, Detlef Sonntag, Benjamin Noel, Rainer Antonin, Dieter Kremhoff, Wolfgang Tzscheppan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.