Zum Inhalt springen

OTVer Dieter Kremhoff läuft in den Niederlanden

2022-05-21 OTVer läuft in den Niederlanden

Viele Monate waren die Läufer des Oberhausener Turnvereins von 1873 unter­wegs – nur, um sich fit zu halten und das Training nicht zu unterbrechen, Wett­bewerbe konnten sie wegen der Pandemie nicht bestreiten. Die Möglichkeit, wie­der gemeinsam mit Fremden durchstarten zu können, ließen die Läuferherzen höherschlagen.

Dieter Kremhoff vom OTV nahm im April teil an der Veranstaltung Rotterdam-Mara­thon, dessen Strecke zu den zehn schnellsten in Europa zählt, und entschied sich für eine Distanz über 10,5 km. Mehr als 90.000 Zuschauer säumen jedes Jahr die Strecke. Eine tolle Atmosphäre und die Begleitung der Zuschauer und Musiker an der Strecke unterstütz­ten das Vorhaben, Kremhoff kam mit einer Zeit von 1:08,22 Std. (=10 km in 1:06,05 Std.) ins Ziel.

Im Mai dann ein letztes Highlight in der Läufer-Karriere des Sportlers: Der Venloop. Dieser Lauf soll den Abschluss einer Reihe von vielen Marathon- und Halbmara­thon-Läufen in der Karriere des erfahrenen OTVers bilden.

Glücklich, wieder in Venlo dabeisein zu dürfen, reihte sich der 66-Jährige mit mehr als 5000 weiteren Sportlern in das Starterfeld für den Halbmarathon ein. Manuela Hausendorf, ehemalige OTVerin, begleitete ihn dabei.

Temperaturen um die 30 Grad machten das Spektakel zu einer besonderen Her­aus­­forderung – die gute Getränkeversorgung und die vielen Wassersprenger der sport­begeisterten Anwohner an der Laufstrecke erleichterten den Läufern ihre Arbeit.

Kremhoff überquerte die Ziellinie nach 2:51,02 Stunden und wurde damit 99. in seiner AK M65; seine Begleiterin war schneller und kam bereits nach 2:10,38 Std. ins Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.